Heilhypnose


Hypnose – was ist das wirklich?

Hypnose ist Show. Oder etwa nicht? Alles nur Tricks. Andere sagen es hilft.

Aber was ist Hypnose nun wirklich?

Hypnose ist eine Heilverfahren, das seit Jahrtausenden bekannt ist. Zu diesen Zeiten war es oft die einzige Möglichkeit Behandlungen schmerzfrei auszuführen.

Nur wenige Menschen hatten das Wissen und das Charisma, andere in einen schlafähnlichen Zustand zu versetzen, in dem Heilung möglich war. Nur starke Elixiere konnten Ähnliches bewirken, waren aber oft schwer verträglich.

Hypnose ist eine Form wie man in Trance kommt. Trance ist ein Zustand, in dem die Hirnwellen langsamer sind als im angespannten Wachzustand. Ein Zustand zwischen wachen und schlafen. Je tiefer die Trance ist, desto näher kommen wir an den Schlaf. Es ist aber nicht davon auszugehen, dass wir wie im Tiefschlaf nichts mehr mitbekommen.

Trance findet immer dann statt, wenn wir Dinge oder Abläufe automatisiert tun.

Kennen Sie das? Mann/Kind sitzt vor dem Fernseher/Computer, sie rufen und es kommt keine Reaktion? Die Lieben sind in Trance.

In der klinischen Hypnose wird dieser Zustand willentlich herbei geführt, um im Unterbewusstsein krankmachende, stressende oder blockierende Programmierungen aufzudecken und zu verändern. Willentlich – das heißt mit dem Willen.
Allerdings nicht dem Willen des Therapeuten, sondern dem Willen des Patienten!

In der hypnotischen Arbeit wird eine etwas tiefere Trance angestrebt, um direkt mit dem Unterbewusstsein kommunizieren zu können, also mit dem Unterbewusstsein reden zu können.
Sie sind in der Zeit vollkommen in der Lage mitzudenken und hören alles. Eine Patientin berichtete sogar, dass ihre Wahrnehmung viel intensiver gewesen sei, sie sah alles viel klarer und hörte die Töne schärfer abgegrenzt und lauter.

Dies ist ein Zustand, indem wir viel leichter lernen, Probleme erkennen und lösen und Ursachen für Krankheit eliminieren können.

Im hypnotischen Zustand können wir unser inneres Potential, viele unsere versteckten Fähigkeiten wiederentdecken. Dazu können wir in diesem Zustand auch eine Strategie finden, diese Fähigkeiten auch wirklich im Alltag einzusetzen.

Haben wir erst einmal unsere Ziele gesehen und ein Gefühl dafür entwickelt, sind diese kaum mehr aufzuhalten.

Deshalb lassen Sie das Alte los. Lassen Sie sich ein und lassen Sie sich in Ihre Tiefe führen.

Lassen Sie ihr Ziel entstehen, erlauben Sie sich selbst, es zu erreichen.